WEDDING DAY – Die Hochzeitsfotografin – » Professionelle Hochzeits- und Newbornfotografie Martina Fischer ++Celle++Barnstorf++Bremen++Oldenburg++Osnabrück

Masthead header

Warum eigentlich ein „Getting Ready“?

Heute möchte ich Euch mal mit ein paar Hochzeitstipps versorgen. Und zwar geht es heute um das Ankleiden, das sog. „Getting Ready“ von Braut und Bräutigam.

Oft werde ich gefragt, ab wann eine fotografische Begleitung am Tag der Hochzeit sinnvoll ist… Natürlich hängt das immer von Euren Wünschen und Vorstellungen ab. Um aber eine harmonische Stimmung zu erzeugen und sozusagen das Paket „abzurunden“ empfehle ich auf jeden Fall die fotografische Begleitung bereits vom morgendlichen Getting Ready an! Wäre es nicht schade, wenn Ihr später von diesen emotionalen und oft auch witzigen, irgendwie anderen Momenten keine Fotos hättet? Es ist der Moment, wo Du zur Braut wirst… Die letzten Pinselstriche werden gesetzt, Haarnadeln und Blumen werden gesteckt und dann schlüpftst Du in Dein atemberaubendes Brautkleid – in das Kleid, wonach Du vielleicht lange gesucht und es dann mit Tränen in den Augen gefunden hast. Deine beste Freundin und bestimmt auch Trauzeugin hilft Dir beim Anziehen und dann steht Ihr beide fassungslos da, der Augenblick ist gekommen und DU bist nun eine Braut! All diese Momente habe ich dann bereits „im Kasten“ und bis dahin habe ich schon einen kleinen Einblick in Dein/Euer Leben bekommen. Wir haben sicher schon oft gelacht und Du hast mir bestimmt bereits Eure Geschichte erzählt, bist vielleicht nervös auf- und abgerannt und ich habe alles „heimlich“ fotografiert…

Und dann gehe ich zu Deinem Bräutigam, schaue mal um die Ecke…, ob er wohl genauso nervös ist wie Du? In diesem Augenblick bin ich die Einzige, die jetzt diese Emotionen erfährt und festhält….wenn er mich fragt, was Du jetzt machst und mich mit tausend Fragen löchert (natürlich halte ich dicht). Und ich am Ende noch die Manschettenknöpfe richten muss; vielleicht mit Rat zur Seite stehe „Auf welcher Seite steckt eigentlich der Blumenschmuck beim Bräutigam?“ Ja, dann bin ich nicht mehr nur die Hochzeitsfotografin Martina, sondern bereits eine Vertraute geworden. Und genau das ist das Schöne an einer Ganztagsreportage: Wir werden Vertraute ohne es zu bemerken und genau dadurch entstehen einzigartige Fotos – von Anfang an.

Und nun noch ein paar hilfreiche Tipps für gute Fotos beim Getting Ready:
Im besten Fall sollte das Ankleiden in dem schönsten und hellsten Raum des Hauses stattfinden, der gleichzeitig auch genügend Platz bietet. Diesen solltet Ihr von sämtlichem, störenden Mobilar und Gegenständen befreien. Denn wenn überall Stühle, Tische (samt Wasserflaschen etc.) und Kleidungsstücke etc. auf den Fotos im Hintergrund zu sehen ist, wirkt das eher unschön.
Als angehende Braut wäre es schön, wenn Du beim Getting Ready etwas Schlichtes oder ein schönes Sommerkleid tragen würdest – eben etwas, was Dir schmeichelt :) Und wenn Ihr dann noch sämtliche Gegenstände vom Schmuck über das Brautkleid bis hin zu den Manchettenknöpfen und der Einladungskarte für mich bereitlegt, steht einem guten Getting Ready nichts mehr im Wege.


Eure Hochzeitsfotografin

Martina Fischer
WEDDING DAY

 

20